Zwei Perlen mit Seeanstoss in der Villa Bianca in Brissago

  • Die Villa Bianca, projektiert vom berühmten Tessiner Architekten Aurelio Galfetti, wurde auf dem Gelände des früheren Grand Hotel Brissago verwirklicht. Das Luxus-Hotel war bekannt für seine Terrassen und die romantische Parkanlage, die sich über 200 m lang an den See schmiegte.

    Auch heute noch geniesst man von den Maisonette Gartenterrassen eine traumhafte Rundsicht über den Lago Maggiore und die nahe-
    gelegenen Brissago-Inseln von Ascona, mit dem dahinterliegenden Alpenpanorama, bis weit nach Norditalien hinein.

  • Über private Aussentreppen gelangt man direkt auf das Garten-
    gelände mit einer weitläufigen Schwimmbadanlage. Gleich nebenan liegt der private Yachthafen. Zur Infrastruktur gehört auch ein grosser Fitnessraum und eine separate Wellness-Oase mit Sauna, Dampfbad usw.

    Der Eingangsbereich auf der Nordseite zeichnet sich durch eine elegante Stahl-Glasfassade aus. Über einen modernen sehr gross dimensionierten Autolift mit seeseitiger Verglasung gelangt man in die beiden hellen Parkgeschosse. Für jeden Einstellplatz steht dort eine private grosse Parkbox mit automatischen Garagentoren bereit.

Dependance und privater Yachthaven der Villa Bianca

  • Zur Infrastruktur der Villa Bianca und im Miteigentum aller Haus-
    igentümer gehört das sich auf einer benachbarten Landparzelle befindliche, neu erstellte dreigeschossige Dienstleistungsgebäude „Dependance“ mit einem Verkehrswert von rund CHF 3.0 Mio.

  • Die Villa Bianca besitzt zudem auch einen eigenen Privathafen mit individuell verkauften Boots-Stegen und zwei, allen Eigentümern der Villa Bianca gehörenden Boots-Anlegestellen für Besucher.